Ein starkes Team am Deich

Den Artlenburger Deichverband gibt es in seiner jetzigen Form seit dem 8. November 1889. Seine Selbstverwaltung erhielt er aber erst 1953. Der ADV ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. An der Spitze steht Deichhauptmann Hartmut Burmester aus Barförde. Seit 2009 führt er gemeinsam mit einem siebenköpfigen Vorstand den Verband. Unterstützt wird er von Geschäftsführer Norbert Thiemann, zwei Verwaltungskräften und fünf Unterhaltungsarbeitern. Das Verbandsgebiet ist rund 32 000 Hektar groß. Die Deiche des ADV schützen auf einer Länge von mehr als 75 Kilometern das Niederungsgebiet der Winsener und Lüneburger Elbmarsch mit rund 60 Ortschaften und etwa 39 000 Einwohnern. Oberhalb der Staustufe Geesthacht werden rund 20 700 Hektar Land mit etwa 27 000 Einwohnern durch 45 Kilometer Deiche, im Tidebereich unterhalb der Staustufe bis zum Ilmenau-Sperrwerk durch das Sperrwerk sowie 14 Kilometer Elbe- und 17 Kilometer Rückstaudeiche zirka 10 500 Hektar Land mit rund 12 000 Einwohnern geschützt.